Der Start in neue Jahr - anders als geplant

 

03.02.2021/fc/sige

 

 

Noch anfangs Dezember 2020 waren wir guten Mutes, bald wieder gemeinsam musizieren zu können. Es war dem Vorstand und der Musikkommission klar, dass der Probenbetrieb wohl nicht sofort wieder auf 100% hochgefahren werden kann. Daher wurde geplant, Ensembles mit 5 - 8 Personen zu bilden und an physischen Proben in diesen Kleinformationen Stücke einzustudieren. Die meisten Vereinsmitglieder haben diese Idee begrüsst, wie aus einer Mitgliederumfrage hervorging. Die entsprechenden Musikstücke wurden von Andy Rüegg bestellt und verteilt und wir freuten uns, das Ensembleprojekt im neuen Jahr 2021 in Angriff nehmen zu können.

 

 

Leider hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 11. Dezember 2020 die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verstärkt, mit dem Ziel, die Anzahl Kontakte weiter zu reduzieren und Menschenansammlungen zu vermeiden. So wären Proben von Blasmusikvereinen nur noch mit max. 5 Personen möglich gewesen, in grossen Räumlichkeiten, mit einer wirkungsvollen Lüftung, etc. Zudem ist die Durchführung von Veranstaltungen verboten worden.

Diese Voraussetzungen haben den Entscheid über den weiteren Vereinsbetrieb der Harmonie Pfäffikon massgeblich beeinflusst.

 

 

Um nicht zwingende Kontakte weitmöglichst zu vermeiden und um alle Mitglieder zu schützen, hat die Vereinsleitung deshalb beschlossen, alle Aktivitäten bis auf weiteres auszusetzen.

 

 

Dies hat auf das Jahresprogramm der Harmonie grosse Auswirkungen. Nachdem bereits der Musigplausch vom 31. Januar 2021 hatte abgesagt werden müssen, kann auch das legendäre Frühlingskonzert im Chesselhuus nicht wie geplant am 17. April 2021 durchgeführt werden. Dies weil bis heute nicht bekannt ist, ob und wie die Corona-Massnahmen ab anfangs März 2021 gelockert werden und die Vorbereitungszeit für einen Anlass dieser Grösse nicht ausreicht. Falls es in diesem Jahr noch eine Möglichkeit gibt, wird das Konzert zu einem späteren Zeitpunkt und allenfalls in einem etwas anderen Rahmen stattfinden.

 

 

Der Vorstand, die Musikkommission, der Dirigent Samuel Läubli und alle Mitglieder der Harmonie Pfäffikon hoffen auf eine baldige Besserung der allgemeinen Situation und alle freuen sich, wenn wieder Normalität, auch im Vereinsleben einkehrt. Die Musik, gemeinsame Ziele, tolle Konzerte und die Geselligkeit fehlen uns allen sehr.

 

Gute Gesundheit und bis bald, deine Harmonie Pfäffikon ZH